Brutto Netto Rechner 2016

Mit dem Brutto Netto Rechner können Sie kostenlos Ihr Nettogehalt berechnen. Tragen Sie Ihren Bruttolohn, Ihre Steuerklasse und weitere Angaben in den Brutto-Netto-Rechner 2016 ein und drücken Sie auf berechnen. Nach der Auswertung Ihrer Daten durch den Gehaltsrechner wird Ihr Nettoeinkommen in wenigern Sekunden ermittelt.

Bitte tragen Sie Ihre Angaben in den Gehaltsarechner ein:

Erklärungen zum Brutto Netto Rechner 2016

Wie viel bleibt mir von meinem Bruttogehalt übrig? Mit dem Brutto Netto Rechner erfahren Sie Ihren Nettolohn in nur wenigen Sekunden. Nachfolgend werden die wichtigsten Begriffe des Brutto Netto Rechners erklärt.Brutto Netto Rechner 2017

Bruttolohn 

Das Bruttoeinkommen entnehmen Sie der monatlichen Gehaltsabrechnung oder dem mit dem Arbeitgeber vereinbarten Gehalt und tragen Sie dieses in den Gehaltsrechner ein.

Kinder

Diese Angabe bezieht sich bei der Berechnung des Nettolohns aus die Kinderfreibeträge. Die Höhe des Kinderfreibetrages beträgt für jeden Elternteil je Kind 2.184 €. Der Kinderfreibetrag kann von den Eltern anstatt des Kindergeldes in Anspruch genommen werden. Dies ist insbesondere bei Eltern mit höheren Einkommen vom Vorteil.

Steuerklassen Gehaltsrechner 2017

Angestellte können Ihre
Steuerklasse aus der
Lohnsteuerkarte entnehmen.
Im Gegensatz zur Selbst-
ändigen wird bei einem
Angestelltenverhältnis die
monatliche Lohnsteuer vom
Arbeitgeber berechnet und
an das Finanzamt abgeführt.

Nachfolgend werden die
sechs in Deutschland
existierenden Steuerklassen aufgeführt:

Steuerklasse I Ledige und allein lebende Personen ohne Kinder.
Steuerklasse II Ledige oder allein lebende Personen mit Kindern.
Steuerklasse III Verheiratete Alleinverdiener.
Steuerklasse IV Verheiratete Doppelverdiener.
Steuerklasse V Verheiratete Personen mit Nebenverdienst.
Steuerklasse VI Zusätzliche Lohnsteuerkarte für ein weiteres sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis.

Gemeinsam veranlagte Ehepartner können die Kombination der Steuerklassen III/V, oder beide die Steuerklasse IV auswählen. Die erste Variante ist besonders dann vorteilhaft, wenn einer der Ehepartner wesentlich mehr verdient als der andere. In diesem Fall sollte der Hauptverdiener die Steuerklasse III und der Nebenverdiener die Steuerklasse V auswählen. Sobald das monatliche Einkommen der Ehepartner sich auf dem selben Niveau bewegt, ist den Ehepartnern anzuraten, in die Steuerklasse IV zu wechseln.

Kirchensteuer

Von den Mitgliedern anerkannter Religionsgemeinschaften wird in Deutschland die Kirchensteuer zur Finanzierung der Gemeinden erhoben. Bemessungsgrundlage für die Kirchensteuer ist bei den Arbeitnehmern die Lohnsteuer. Der Kirchensteuersatz beträgt zurzeit in Baden-Württemberg und Bayern 8 %, in den übrigen Bundesländern 9 % der Lohnsteuer. Falls Sie keiner Religionsgemeinschaft in Deutschland angehören, wird seitens des Arbeitgebers auch keine Kirchensteuer von Ihrem Arbeitslohn einbehalten. Bitte tragen Sie in diesem Fall ins Brutto Netto Rechner ein „nein“ hinter den Punkt Kirchensteuer ein.

Krankenversicherung 

Gesetzliche Krankenversicherung ist eine Pflichtversicherung für alle Arbeitnehmer bis zur einem monatlichen Bruttolohn von 4.687,50 € (Stand 2016). Der allgemeine Krankenversicherungssatz beträgt seit dem 1. Januar 2016 14,6 % (zuzüglich eines von der jeweiligen Krankenkasse abhängigen Zusatzbeitrages), davon müssen 7,3 % (zuzüglich Zusatzbeitrag) vom Bruttolohn des Arbeitnehmers an die Sozialversicherungsträger überwiesen werden. Die restlichen 7,3 % vom Bruttogehalt müssen durch den Arbeitgeber abgeführt werden. Bei gesetzlichen Mitgliedern der Krankenversicherung, die keinen Anspruch auf Krankengeld haben, gilt ein ermäßigter Beitragssatz in Höhe von 14 %, zuzüglich Zusatzbeitrag. Arbeitnehmer mit einem monatlichen Bruttoeinkommen von über 4.687,50 € können zur einer kostengünstigen privaten Krankenversicherung wechseln. Wählen Sie im Steuer-und Abgabenrechner 2016 aus, ob sie in der gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung versichert sind.

Rentenversicherung 

Die Beiträge zur Rentenversicherung werden bei Angestellten zur Hälfte durch den Arbeitnehmerund zur anderen Hälfte durch den Arbeitgeber finanziert. Der aktuelle (2016) Rentenversicherungsbeitrag beträgt 18,7 %. Die Beitragsbemessungsgrenze der allgemeinen Rentenversicherung für 2016 liegt in den alten Bundesländern bei 6.200 € pro Monat, in den neuen Bundesländern bei 5.400 € pro Monat.

Anzeige